01 Architekturaufnahmen

Architekturaufnahmen sind im weitesten Sinne unsere größte Fachkompetenz. Die erste 360°-Aufnahme von Gordon Bussiek entstand bereits im August 2000 für die Planet Home AG. In der Zeit bis heute haben wir so ziemlich alle Facetten der Architekturvisualisierung erschlossen. Von modernsten 360° Aufnahmen, welche wir zu interaktiven 360° Rundgängen weiterverarbeiten und in unsere Webprojekt-Seiten einbinden zu bestmöglichen Luftaufnahmen mit innovativer Drohnentechnologie.

02 Luftaufnahmen

Den Großteil unserer Luftaufnahmen realisieren wir mit Fotodrohnen. Im Stadtgebiet bedarf es heutzutage neben dem Drohnenführerschein und einer gewerblichen Haftpflichtversicherung fast immer auch einer Ausnahmegenehmigung zur Realisierung der gewünschten Perspektiven. Hier arbeiten wir rechtlich und technisch stets am Puls der Zeit und holen wie man so schön sagt alles raus. Insbesondere bei großen Liegenschaften und Gebäudekomplexen sind die Grenzen der Drohnenfotografie schnell erreicht. Nach oben hin zusätzliche Möglichkeiten bietet hier der Helikoptercharter, welchen wir uns für die Immobilien- und Liegenschafts-Fotografie zu Nutzen machen: atemberaubend weitwinklige Ansichten aus großer Höhe und Perspektiven in für Drohnen unzugänglichen Zonen.

03 360°-Aufnahmen

Im weitesten Sinne sind unsere 360° Aufnahmen natürlich auch Architekturaufnahmen und, sind sie in der Luft aufgenommen, sind es naturgemäß auch Luftaufnahmen. Trotzdem sind 360° Aufnahmen in der Realisierung ein besonderes, anspruchsvolles und für sich eigenes Format. Auch diese Kategorie der Aufnahmen begleiten wir seit den Kinderschuhen: Angefangen haben wir im Jahre 2000 mit ersten simplen 360° Aufnahmen, die aus zwei Fish-Eye-Aufnahmen zusammengesetzt wurden. Heute erstellen wir maßstabsgetreue 3D-Modelle mittels modernster Systemkamera-Technologie, die mit sechs HDR-Kameras ausgestattet ist und in akkumulierten 134 Megapixel aufnimmt und mehrere tausend Messpunkte sowie drei zusätzliche Infrarot-Tiefensensoren aufweist.

DFind DÜSSELPIX NKP 32

04 Webseite

Die Webentwicklung erfolgt bei uns auf Basis des Content-Management-Systems (CMS) WordPress. Damit nutzen wir eine Technologie, die rund 43 % aller Webseiten im Internet und ca. 65 % aller Webseiten, die ein CMS einsetzen, verwenden. Angefangen und gelernt haben wir die Webentwicklung vor ca. 20 Jahren aber klassisch “von Hand” mit reinem HTML, CSS und auch damals schon mit ein bisschen Javascript. Trotz unserer jahrelangen Erfahrung haben wir aber nicht ausgelernt und entwickeln uns on-the-fly wie die Websprachen immer weiter.

05 Imagefilm

Video ist voll im Trend. Ob kurze Videoclips auf TikTok, hochwertige How-Tos auf YouTube oder geschäftliche Video-Calls mit MS-Teams: für jeden ist etwas dabei. Im übergeordneten Bild einer der größten Trends unserer Zeit, der durch die Corona-Pandemie noch mehr Fahrt aufgenommen hat. Je nach Anforderungsprofil profitieren unsere Kunden dabei durch unsere Freelancer, die u.a. langjährige Erfahrungen beim WDR aufweisen, und mit denen wir in den vergangenen Jahren erfolgreich zusammengearbeitet haben.

06 Vermarktungsbroschüre

Neben einer interaktiven digitalen Vermarktungsbroschüre in Form einer Webseite ist und bleibt vermutlich noch für einige Zeit die Daseinsberechtigung der physischen Unterlage bestehen. Je nach Zielgruppe und Generation gewichten die Vor- und Nachteile zweifelsohne unterschiedlich gegenüber dem digitalen Sparringspartner der Webseite. Weiterhin gibt es die analoge Vermaktungsunterlage im Gegensatz zur Webseite auch als Hybriden in Form eines digitalen PDF-Dokuments. Hier sind unsere hauseigenen Fachkompetenzen ehrlich gesagt am schwächsten. Dennoch haben wir mit mehreren Freelancern in der Vergangenheit eine gute Zusammenarbeit etabliert, um zum einen auch in dieser Disziplin sehr gute Performance bieten zu können und zum anderen auch ein “alles aus einer Hand” Partner für unsere Kunden zu sein.